(J.P.) Angaben ohne Gewähr

Datum Anwurfzeit/Halle
Heim Gast Ergebnis
So 30.10.22 15:00  Turnhalle Igel JSG mC Jugend TV Bitburg 16:18 (8:10) 
Di 01.11.22  18:00  Turnhalle Igel Die Damen HSG Wittlich 18:42 (9:21) 
Di 08.11.22 19:30  Turnhalle Igel Die Herren HSG Obere Nahe 31:25 (17:10)

 

Die Damen - Pokalspiel HSG Wittlich (3.Liga)  18:42 (9:21) 
Die Herren 1 - Pokalspiel gegen HSG Obere Nahe  31:25 (17:10)
 
Bericht HVR Pokal Achtelfinale - Damen - Quelle: mosel-handball.de :
Drittligist Wittlich, die auf etliche Stammspielerinnen verzichten musste, setzte sich beim Landesligateam in Igel wie erwartet deutlich durch.
Schnell war die Messe gelesen, als die Gäste auf 1:8 in der 10. Minute vorlegten und das Spiel zur Pause beim 9:21 entschieden hatten. Mit einer offensiven 3:2:1 Deckung stellten die Gäste die Gastgeberinnen vor Probleme. „Dann haben sie uns mit einer defensiveren Deckungsvariante mitspielen lassen“, erkannte Igels Coach „Eier“ Schmitz.
Auch im zweiten Spielabschnitt dominierten die Gäste in einer jederzeit fairen Begegnung unter der guten Leitung von Schiedsrichterin Alex Krämer vor 110 Zuschauern. „Von unserer Seite ein gutes Spiel, bei dem der Klassenunterschied aber deutlich erkennbar war. Dennoch hat heute jede ihr Bestes gegeben, die Mädels hatten Spaß und wir waren mit unserer Deckungsleistung und Torfrau Corinna Ernst, die noch einige Bälle parierte, zufrieden. Wittlich kam viel über die erste und zweite Welle“, resümierte Igels Trainer „Eier“ Schmitz.
„Igel hat das im Rahmen seiner Möglichkeiten heute in einer fairen Begegnung gut gemacht. Bei uns stand die Belastungssteuerung im Vordergrund und wir haben nach einer guten Anfangsphase, in der wir offensiv zu schnellen Ballgewinnen kommen wollten, einige unglückliche Aktionen im Deckungsverband, gegen den Igel lange Angriffe spielte. Überwiegend kamen heute unsere Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft zum Einsatz, die Leistungsträgerinnen der ersten Mannschaft haben wir heute etwas geschont“, meinte Wittlichs Co-Trainer Tobias Quary.
HSC: Ernst – Wallig (2), Rotsch (5/1), Wirtz, Kimmling (3), Feltes (2), Vogt (1/1), Stein (3), Jager (1), Kömen-Scharfbillig, Schneider (1)
HSG: Marx und Muscheid – Rogowski (8/6), Eiden (10), Keil, Ambros (2), Meier (5), Bach (5), Barthen (2), Schaaf (2), Frank (6), Teusch (1), Lerche (1). 
 
Vorbericht HVR Pokal Achtelfinale - Damen - Quelle: mosel-handball.de : 
Es ist das Spiel des Jahres für die Damenmannschaft des HSC Igel, die das 3. Liga Team der HSG Wittlich erwartet. Igels Trainer „Eier“ Schmitz beobachtete den 3. Ligisten zuletzt und konnte sich von Spielstärke der Eifelaner ein Bild machen.
„Für uns wird das ein Spiel ohne Harz, auf das wir uns im Montagstraining vorbereiten werden. Selbstverständlich wollen wir eine Runde weiter kommen und ich hoffe, dass es ein schöner Handballabend wird, der hoffentlich verletzungsfrei verläuft“, sagt Wittlichs Trainer Thomas Feilen. 
„Wir freuen uns sehr auf dieses Spiel, werden hoch motiviert in die Begegnung gehen, wissen aber, dass ein Sieg gegen Wittlich Illusion wäre. Der Sieg ist einfach unmöglich, doch wir hoffen, dass Wittlich uns mitspielen lässt und es ein schönes Spiel für die Zuschauer wird. Bis auf Lena Zachris und Clara Becker sind wir in Bestbesetzung“, verrät Igels Coach Schmitz. 

 
Bericht HVR Pokal 2.Runde Herren 1 - Quelle: mosel-handball.de :
Der HSC Igel erreicht mit dem Sieg im Nachholspiel gegen Ligakonkurrent Obere Nahe die nächste Runde im Pokal. Doch den Sieg musste das Team von Trainer Heiner Mainz teuer bezahlen. In der erste Hälfte zog sich Rückraumspieler Benni Steil eine schwere Fußverletzung zu, wird längerfristig ausfallen. Die personell geschwächten Gäste hielten das Spiel bis zum 7:5 in der 13. Minute offen, dann zog der Gastgeber über 10:5 in der 16. Minute davon, führte zur Pause klar mit 17:10. kontinuierlich bauten die Gastgeber ihren Vorsprung nach dem Wechsel aus und kamen am Ende über 29:20 in der 53. Minute zum ungefährdeten Erfolg.
„Es war ein Arbeitssieg meiner Mannschaft in einem Spiel, dass spielerisch nicht so gut war. Vor allem wir haben unzählige Chancen liegen lassen, wollten den Sieg aber mehr als die Gäste, die zwar ihre Stammformation dabeihatten, doch personell nicht aus dem Vollen schöpfen konnten. Benni wünsche ich, dass er möglichst schnell gesund wird“, so Igels Trainer Heiner Mainz.
HSC: Stein und Philippi – Steil (2/1), Habbal (1), Behrmann (10), Fusenig (2), Werdel (6), Vucenovic (2), Schallert (2), Humm (1), Kesseler (3), Ossandnik (2)
HSG: Rickes und Drahoß – Stumm (7), Bamberger (1), Gerster (4), Rogoll (2), Wagner (1), Klünder (5/2), Bunn, Christmann (5).

Vorbericht HVR Pokal 2.Runde - Herren  - Quelle: mosel-handball.de : 
Im Duell der Verbandsligisten erwartet Igel die HSG Obere Nahe. Vor drei Wochen setzte sich der Tabellenführer in Tiefenstein knapp mit 26:29 durch.
„Das Spiel bei den Gästen hat gezeigt, dass es auch hier zuhause schwer werden wird. Doch wir wollen unsere Heimstärke ausspielen, sehen das Spiel als wichtiges Bindeglied zu den dann kommenden schweren Meisterschaftsspielen. Erneut können wir aber nicht in Bestbesetzung auflaufen“, sagt Igels Coach Heiner Mainz.
„Ich hoffe auf eine spielfähige Mannschaft, da ich bereits sieben Absagen habe. Es kann deshalb für uns nur um Schadensbegrenzung gehen, aber absagen wollten wir das Spiel nicht“, sagt Gästetrainer Stephan Juchem.  

Pokalspieltag_10112022 

  
Berichte hier weiterlesen ...

(J.P.) Angaben ohne Gewähr

Datum Anwurfzeit/Halle
Heim Gast Ergebnis
08.10.22 19:30  Stadenhalle Tiefenstein  HSG Obere Nahe Die Herren 1 26:29 (16:14) 
  12:00  Halle Trier West JSG mE Jugend (gem.) HSG Kastellaun-Simmern 10:33 (3:22) 
  15:00  Wehrbüschhalle TuS 05 Daun JSG mC Jugend 23:20 (15:10)
  16:00  BBS-Halle Wittlich HSG Wittlich 2  JSG mB Jugend 26:24 (11:9) 
09.10.22  19:00  BBS-Halle Wittlich HSG Wittlich 3 Die Damen 17:24 (8:11) 
11.10.22 19:15  Turnhalle Igel DJK/MJC Trier 2 Die Damen 27:16 (12:9) 

 

Die Damen - Auswärtsspiel gegen HSG Wittlich 3 17:24 (8:11) 
Die Damen - Nachholspiel gegen DJK/MJC Trier 2 16:27 (9:12) 
Die Herren 2 - spielfrei     
Die Herren 1 - Auswärtsspiel gegen HSG Obere Nahe  29:26 (14:16) 
 

DD_Auswaertssieg_Wittlich_09102022

Unsere Damen konnten ihr gestriges Auswärtsspiel bei Gastgeber HSG Wittlich mit 17:24 (8:11) deutlich und letztlich ungefährdet für sich entscheiden.
Nach dem ersten Tor des Spiels für die HSG konnten unsere Damen zügig den Ausgleich und im direkten Anschluss auch die Führung zum 1:2 erzielen, welche im weiteren Verlauf der Partie durch eine gute Abwehrarbeit und Teamleistung kontinuierlich ausgebaut werden konnte.
HSG: Stroh und Hansen - Eckert (2), Lentz (8/3), V. Waibel, Lorenz (2), Nemeshegyi, Staskewitz, Zender, R. Waibel, Teusch (1), Henrich (4), Pesch, Bettahar
HSC: Ernst (1) und Kömen-Scharfbillig - Becker, Rotsch (5), Wirtz (4), Zachris (1), Kimmling (5), Vogt (2), Meier, Jager (6) 

 

 
M1_Auswaertssieg_obereNahe_08102022
 
Bericht Verbandsliga Herren 1 - Quelle: mosel-handball.de : 
Ohne ihren an Corona-erkrankten Trainer Heiner Mainz reisten die Igeler an die Nahe, liefen von Beginn an dem Vorsprung der Gastgeber hinterher, die ihre Führung erstmals auf drei Tore beim 12:9 in der 23. Minute ausbauten und den Vorsprung in die Pause mitnahmen.
Die von Mario Humm betreute Igeler Mannschaft zeigte aber nach dem Wiederanpfiff, weshalb die Mannschaft in dieser Saison so stark aufspielt. Das Team behielt die Nerven, setzte sich nach dem 20:20 mit vier Treffern in Folge auf 20:24 in der 46. Minute ab. Doch Tor um Tor kämpfte sich die HSG ins Spiel zurück, war beim 25:26 in der 54. Minute auf dem Weg, das Spiel zu drehen. Igel hielt dagegen, zog auf 25:28 in der 57. Minute davon. Als den Gastgebern der Anschlusstreffer gelang, folgte die Auszeit, nach der Igel 18 Sekunden vor dem Ende mit dem 29. Treffer alles klar machte.
„Diesen Sieg widmen wir unserem Trainer. Wir wussten, dass dies ein hartes Spiel werden sollte gegen einen heimstarken Gastgeber. Im ersten Spielabschnitt taten wir uns schwer, leisteten uns zu viele technische Fehler und machten es dem Gastgeber in der Abwehr zu einfach. Kämpferisch haben wir uns nach dem Wechsel gesteigert und jetzt auch die Chancen genutzt. Am Ende ein verdienter Sieg dank einer geschlossenen Mannschaftleistung“, fand Humm.
HSG: Wunder und Rogoll  – Stumm (1), Bamberger (1), Hartl (1), Lehnen (1), Klünder (14/8), Bunn, Wegert (1), Olbrich (2), Kiss, Zühlsdorf (2), Gerster, Christmann (2)
HSC: Stein und Philippi – Steil (10/3), Habbal, Fusenig (8), Werdel (1), Vucenovic (1), Schallert (1), Steinmetz (7), Humm (1), Ossadnik 

Berichte hier weiterlesen ...

(J.P.) Angaben ohne Gewähr

Datum Anwurfzeit/Halle
Heim Gast Ergebnis
24.09.22 17:30  Sporthalle Igel Die Damen SV Gerolstein  25:22 (15:9) 
  19:30  Sporthalle Igel Die Herren I SV Gerolstein  31:18 (15:10) 
  15:15 Rheinbrohl    Römerwallhalle HSG Römerwall JSG mC Jugend  36:20 (16:12) 
25.09.22 16:30  Sportzentrum SFG Bernkastel-Kues Die Herren II 27:27 (11:16)
  10:00   Zelthalle Schweich HSC Schweich  JSG mE Jugend (gem.)  21:6 (13:1) 
  14:00  Halle Willibrord Gymnasium Bitburg TV Bitburg  JSG mB Jugend  22:31 (12:12) 
  14:30  Zelthalle Schweich HSC Schweich (gem.) JSG mD Jugend (gem.) 20:13 (12:7) 

 

Die Damen - Heimspiel  gegen SV Gerolstein 25:22 (15:9)  
Die Herren 2 - Auswärtsspiel   gegen SFG Bernkastel-Kues 27:27 (11:16)
Die Herren 1 - Heimspiel  gegen SV Gerolstein 31:18 (15:10)
 
DD_Heimsieg_Gerolstein 
Die Damen konnten in der ersten Partie des Heimspieltages gegen unsere Gäste des SV Gerolstein 1919 e.V. nach anfänglicher, noch etwas nervöser Abtastphase ab der 10. Spielminute mit 4:3 in Führung gehen und diese bis zur Halbzeit auf 15:9 ausbauen. Im folgenden, äußerst spannenden und nervenaufreibenden Spielverlauf konnte diese durch eine starke, geschlossene Teamleistung bis zum verdienten Endstand von 25:22 verteidigt werden.
HSC:  Ernst und Kömen-Scharfbillig - Feltes(2), Jager(5), Kimmling(5/3), Meier, Rotsch(7/1), Schneider, Vogt(4), Zachris(2)
 
DH1_Heimsieg_Gerolstein
Bericht Verbandsliga Herren 1 - Quelle: mosel-handball.de :
Einen in dieser Höhe nicht erwarteten Heimspielerfolg feierte das Team von Igels Trainer Heiner Mainz gegen Aufsteiger Gerolstein, der im Auftaktspiel dem letztjährigen Meister MJC Trier noch einen Punkt abgetrotzt hatte. Einig waren sich beide Trainer über die unglaublich starke Leistung des Gastgeberkeeper Simon Stein, der den Gästen früh den Zahn zog und zum großen Rückhalt seines Teams wurde. Reihenweise fischte Stein den Gästen beste Einwufmöglichkeiten weg, wehrte allein fünf Siebenmeter ab.
Beim 7:1 in der 13. Minute deutete sich der klare Heimspielerfolg an und Igels Coach Mainz war früh gezwungen, seinen Leistungsträger Thomas Werdel nach zwei frühen Zeitstrafen aus dem Spiel zu nehmen. Dennoch bestimmten die Gastgeber das Geschehen und brachten den 15:10 Pausenstand in die Kabine.
Vier Tore legten die Gastgeber nach dem Wechsel nach und beim 19:10 war nur noch die Höhe des Gastgebersieges fraglich. Am Ende feierten die Gastgeber den klaren 31:18 Erfolg.
„Eigentlich muss ich meinen starken Keeper nicht immer loben, doch das was Simon heute gespielt hat, war von einem anderen Stern. Unglaublich was der heute gehalten hat. Doch meine Jungs haben mit viel Disziplin ihr Spiel durchgezogen, ihren schnellen Handball aus einer guten Defensive aufgezogen. So kontrollierten wir die Begegnung von Anfang an! Das machen wir sicher besser als letzte Saison, lassen aber noch einige Chance. Auch nach dem Wechsel ließen wir Gerolstein keine Chance! Besonders gefreut hat mich, dass auch unser 17-jähriger Nachwuchskeeper Jannik Philippi zu einem guten ersten Einsatz nach der Pause kam“, lobte Mainz.
„Wir haben eine hohe und verdiente Niederlage kassiert. Das war heute eine Katastrophe. Ich habe nicht glauben können, dass Igels Torwart Stein einem so den Zahn ziehen kann. Immer wieder vergaben wir reihenweise unsere Chancen, da er ein unfassbares Stellungsspiel hat. Diese Niederlage müssen wir erst einmal verarbeiten. Igel hat verdient gewonnen, doch allein der Torwart hat das Spiel entschieden“, fand Gerolsteins Trainer Sandro Baumanns.
HSC: Stein und Philippi – Steil (6/3), Habbal (1/1), Fusenig (6), Werdel (3), Ossadnik (2), Schallert (3), Steinmetz (6), Kesseler (4).
SVG: Pulvirenti, Zaborowski und Hoffmann – Ermeling (1), L. Roch (3), T. Rosch (7/4), Wolf (2), Waldorf (1), Koch (3), Bucci, Neustadt, Hell (1)
 
 DH2_Unentschieden_Bernkastel_25092022
Unsere DieHerren2 konnten in ihrem heutigen Auswärtsspiel bei Gastgeber SFG Bernkastel-Kues ein Unentschieden in der Bezirksliga erringen und einen Punkt mit nach Igel entführen.
Nach einer wechselhaften Anfangsphase konnten sich unsere Herren 2 bis zur Halbzeit einen Vorsprung von fünf Toren zum 11:16 erspielen, welcher allerdings im Verlauf der zweiten Spielzeit leider wieder hergegeben werden musste. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene und spannende Partie, in welcher die Herren 2 zwei Minuten vor Abpfiff noch mit drei Toren zum Stand von 26:23 ins Hintertreffen gerieten. Durch eine kämpferische Verfolgungsjagd und starke Teamleistung konnte jedoch 30 Sekunden vor Ende der Partie über den Ausgleichstreffer zum 26:26 sogar noch einmal eine Führung erzielt werden, bis dann der Gastgeber mit einem verwandelten Freiwurf zum Endstand von 27:27 buchstäblich in letzter Spielsekunde sprichwörtlich abschloss.
HSC: Phillipi und Schmitz(1) - Grundhöffer(3), Lermen(2), Schallert(3), Steinmetz(4), Weier(14/3), Wilhelmi
 

Berichte hier weiterlesen ...

(J.P.) Angaben ohne Gewähr

Datum Anwurfzeit/Halle
Heim Gast Ergebnis
01.10.22        
02.10.22  13:00  Sporthalle Igel JSG mD Jugend (gem.) DJK St. Matthias Trier 23:13 (12:7) 
  15:00  Sporthalle Igel JSG mC Jugend JSG Hunsrück 20:35 (12:16) 

 

Die Damen - spielfrei    
Die Herren 2 - spielfrei     
Die Herren 1 - spielfrei    
 
 

Berichte hier weiterlesen ...

(J.P.) Angaben ohne Gewähr

Datum Anwurfzeit/Halle
Heim Gast Ergebnis
17.09.22        
         
18.09.22 15:00  Sporthalle Igel JSG mB Jugend  Handball Mülheim-Urmitz II 27:27 (14:11) 
  17:00  Stefan-Andres-
           Halle Schweich
HSC Schweich Die Damen 16:15 (8:7)
  19:00  Stefan-Andres-
           Halle Schweich
HSC Schweich Die Herren I 19:30 (8:13)

 

Die Damen - Auswärtsspiel  gegen HSC Schweich  15:16 (7:8) 
Die Herren 2 - spielfrei     
Die Herren 1 - Auswärtsspiel  gegen HSC Schweich  30:19 (13:8)
 

M1-Auswaertssieg-Schweich_18092022

Bericht Verbandsliga Herren 1 - Quelle: mosel-handball.de :
Unerwartet deutlicher Erfolg der Igeler Mannschaft in Schweich! Bei den als heimstark geltenden Schweichern setzte sich das Team von Trainer Heiner Mainz klar durch.
„Ein hochverdienter Sieg der Gäste, die die für mich beste Abwehr der Liga stellen. Dazu trägt natürlich ein Simon Stein im Tor bei, der die guten Gegenstöße der Igeler einleitet. Zudem spielt die Mannschaft konsequent im Angriff und das alles hat uns heute gefehlt. Wir haben keine Lösungen gegen die Deckung gefunden und die Manndeckung gegen Hanni war unserem Spiel nicht zuträglich. Das bessere Team hat heute auch in dieser Höhe verdient gewonnen“, fand Schweichs Trainer Andreas Rosch.
„Den Start habe ich mir gewünscht! Von der ersten Spielminute an, haben wir Schweichs Spielgestalter Hanni Rosch mit einer offensiven Deckung aus dem Spiel genommen und das ging voll auf. Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung und fast in Bestbesetzung haben wir da weitergemacht, wo wir gegen die Hunsrücker aufgehört haben. Wir gewinnen die Spiele über Disziplin, die Abwehr und die Konsequenz im Angriff“, freute sich Gästetrainer Heiner Mainz.
HSC Schweich: Monzel und Kreusch - Heyer (2), Longen, Kratz (2), Höhn (2/1), Feller, Farsch (1), Wagner (1), Antony (2), Rosch (1/1), Müller, Karrenbauer (8/8), Müller.
HSC Igel: Stein, Schmitz und Linz – Steil (4/1), Habbal (1), Behrmann (11), Fusenig (5/2), Werdel (3), Ossadnik (2), Schallert, Steinmetz (1), Humm (1), Kessler (1).

Berichte hier weiterlesen ...